Tag Archives: Entwicklungsmodell

Zweite Veranstaltung im Rahmen unserer Reihe zum
»extraktivistischen Entwicklungsmodell« in Kolumbien

Als zweite Ver­anstal­tung im Rah­men unser­er Rei­he zum »kolumbian­is­chen Frieden­sprozess im Kon­text eines extrak­tivis­tis­chen Entwick­lungsmod­ells« ver­anstal­ten WISSENSKULTUREN und COLPAZ eine Diskus­sionsver­anstal­tung zum The­ma »Organ­i­sa­tions- und Wider­stand­sprozesse der afrokolumbian­is­chen Gemein­den«. Anhand konkreter Fälle wer­den die Ref­er­enten einen aktuellen Überblick über die Sit­u­a­tion geben sowie sich zu ver­schiede­nen Strate­gien der Vertei­di­gung der afrokolumbian­is­chen Bevölkerung und ihrer gemein­schaftlichen Ter­ri­to­rien äußern. Außer­dem wer­den die von den afrokolumbian­is­chen Gemein­den entwick­el­ten alter­na­tiv­en Vorschläge für ein men­schen­würdi­ges Leben und einen dauer­haften Frieden vorgestellt.

Datum: 2. März 2021, von 18:15 bis 20:15 Uhr

Coro­n­abe­d­ingt han­delt es sich um eine Online-Ver­anstal­tung in Form eines Pan­els, zu der Expert*innen afrokolumbian­is­ch­er Gemein­den aus Kolumbi­en zugeschal­tet sein werden. 

Referent*innen

  • Fran­cia Márquez Mina: Anwältin und Anführerin im Bere­ich Soziales und Umwelt. Gold­man-Umwelt­preis 2018, Nationale Ausze­ich­nung als Men­schen­rechtsvertei­di­gerin 2018, Präsi­dentin des »Comité del Con­se­jo Nacional de Paz, Rec­on­cil­iación, Con­viven­cia y No Estigma­ti­zación« (Kom­mi­tee des Nationalen Rates für Frieden, Ver­söh­nung, Koex­is­tenz und Nicht-Stigmatisierung).
  • Alfon­so Cas­siani Her­rera: Palen­quero, His­torik­er und Dozent der Sozial­wis­senschaften. Mas­ter-Abschluss in Geschichte, Rek­tor des »Eth­noin­sti­tuts Anto­nia San­tos« und Mit­glied des »Pro­ce­so de Comu­nidades Negras«.

Mod­er­a­tion:

  • Johana Cate­ri­na Man­til­la Oliv­eros: MA in Anthro­polo­gie und Pro­mo­tion in Geschichte an der Uni­ver­sität Köln 

Die Ver­anstal­tung find­et auf Spanisch und Deutsch statt. Die Beiträge wer­den simul­tan übersetzt.
Um Anmel­dung wird bis zum 1.3.2021 gebeten unter: colpaz@riseup.net
Die Zugangs­dat­en erhal­ten Sie per Mail am 02.03.21

Die dritte Ver­anstal­tung im Rah­men unser­er Rei­he zum Extrak­tivis­mus in Kolumbi­en wird am 17. März 2021 (19:20 bis 21:20 h) stat­tfind­en. Dann wird es um die Frage der indi­ge­nen Gemein­schaften gehen. Über ihre Sit­u­a­tion und ihre Alter­na­tivvorstel­lun­gen zu dem gegen­wär­tig dominieren­den extrak­tivis­tis­chen Entwick­lungsweg Kolumbi­ens wer­den wir mit drei aus Kolumbi­en zugeschal­teten Vertretern ver­schieden­er indi­gen­er Völk­er aus unter­schiedlichen Regio­nen sprechen. Details wer­den wir in Kürze hier bekan­nt­geben. Auch diese Ver­anstal­tung wird Spanisch-Deutsch simul­tan übersetzt.

Ver­anstal­ter: »Wis­senskul­turen e.V.« und der Arbeit­skreis »COLPAZ — Frieden für Kolumbi­en« mit finanzieller Unter­stützung durch die »Bun­desstadt Bonn«. 

Logo der Stadt Bonn